Spatenstich geförderter Wohnbau Lobaustraße 64

Dienstag, 20. Juli 2021AllgemeinesBürgerservice

Beim Spatenstich der EGW Wohnbau GmbH für die Errichtung von geförderten Mietwohnungen und einer Kleinkindbetreuungseinrichtung in der Lobaustraße 64 durfte Bürgermeisterin Monika Obereigner-Sivec neben zahlreichen Ehrengästen auch Wohnbaulandesrat Martin Eichtinger begrüßen und wünschte den ausführenden Baufirmen eine unfallfreie Baustelle. 

Spatenstich geförderter Wohnbau Lobaustraße 64

Hr. Architekt DI Dr. Jochen Hoog (ASAP ZT GmbH.), Hr. Prok. Ing. Robert Denk (Strabag AG), Hr. Mag. Attila Magyar (Geschäftsführer EGW-NOE a.d.); Hr. Mag. Fritz Kittel (Geschäftsführer EGW-NOE) ; Fr. Bürgermeisterin Monika Obereigner-Sivec, Hr. Landesrat Martin Eichtinger, Hr. Stadtrat Draxler a.d., Fr. DI Karin Kieslinger (Geschäftsführerin EGW-NOE)

Hr. Architekt DI Dr. Jochen Hoog (ASAP ZT GmbH.), Hr. Prok. Ing. Robert Denk (Strabag AG), Hr. Mag. Attila Magyar (Geschäftsführer EGW-NOE a.d.); Hr. Mag. Fritz Kittel (Geschäftsführer EGW-NOE) ; Fr. Bürgermeisterin Monika Obereigner-Sivec, Hr. Landesrat Martin Eichtinger, Hr. Stadtrat Draxler a.d., Fr. DI Karin Kieslinger (Geschäftsführerin EGW-NOE)


Die EGW-NOE Erste gemeinnützige Wohnungsgesellschaft mbH errichtet auf einem Baurechtsgrund der Stadtgemeinde Groß-Enzersdorf 43 geförderte Mietwohnungen. Die Wohnungsgrößen reichen von ca. 43 m² (1 Zimmer) bis ca. 87 m² (4 Zimmer) und jede Wohnung verfügt über eine großzügige Freifläche wie Gärten, Balkone oder Terrassen. 22 dieser Wohnungen werden für Junges Wohnen – d.h. bis 35 Jahre und maximal 60 m² vergeben. Für die Mieter gibt es auch die Möglichkeit zusätzlich einen sogenannten „Wohnzimmergarten“ am Grundstück anzumieten. Die Fertigstellung ist für Spätherbst 2022 geplant. Die Vergabe erfolgt über das Land Niederösterreich bzw. über die Gemeinde.


Zurück

Top